VNB Kopfbild Aktuelles

Weltwärts Freiwillige des VNB sind erfolgreich zurückgekehrt!

Auch in diesem Jahr trafen sich die zurückgekehrten weltwärts Freiwilligen des VNB wieder in Barnstorf um die gesammelten Erfahrungen der letzten 12 Monate auszuwerten. Die Freiwilligen waren in Ghana, Togo, Malawi, Tansania und Nicaragua.

Bei der Zertifikatsübergabe im Rathaus berichteten die Freiwilligen in einer Gesprächsrunde mit Claudia Sanner, Vorstand des VNB, von ihren gemachten Erfahrungen. So berichteten die Freiwilligen aus Ihren Einsatzstellen in einer Schule in Tansania, dem Raum für die deutsche Sprache in Togo und dem Computerunterricht in einer Bildungseinrichtung für Lehrer in Malawi. Sie sind sich einig: In einem anderen Land zu leben bringt vielfältige Herausforderungen mit sich, doch wir sind froh, diese Herausforderung erfolgreich gemeistert zu haben und möchten das Jahr nicht missen.

Auch Elke Oelmann, Bürgermeisterin des Fleckens Barnstorf, bekräftigt die Wichtigkeit des Lerndienstes weltwärts und dankt den Freiwilligen für ihren Einsatz bei den Partnern des VNB im Globalen Süden.

Die Freiwilligen für dieses Jahr sind bereits alle ausgereist und in ihren Einsatzstellen angekommen. Die Bewerbungsphase für das nächste Jahr, Ausreise ab August 2019, hat bereits begonnen. So bietet der VNB wieder 22 jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren die Möglichkeit den Lerndienst weltwärts bei einer Partnerorganisation im Globalen Süden zu absolvieren. Der Bewerbungsschluss ist am 18. November 2018.

Weitere Informationen gibt es bei Gloria Damanka unter 05442/804550 oder weltwaerts@vnb.de beziehungsweise im Internet weltwaerts.vnb.de