VNB Kopfbild Aktuelles

Niedersachsen zum sicheren Hafen für alle!

  Am 9. Oktober 2022 wird in Niedersachsen ein neuer Landtag gewählt.  Zu diesem Anlass hat das Bündnis „Niedersachsen zum Sicheren Hafen für Alle“ am 02.06.2022 ein Positionspapier mit 44 Forderungen zu 7 Themenfeldern veröffentlicht. Dem Bündnis haben sich bislang über 60 bundes- und landesweite sowie regionale Selbstorganisationen, Wohlfahrtsverbände, Beratungsstellen, Menschenrechtsorganisationen und Initiativen angeschlossen. Darunter auch der VNB.

Im Rahmen des Bündnisses fordern wir seit Mitte 2021, dass Niedersachsen zum Sicheren Hafen für alle wird. Denn nicht erst der Angriffskrieg auf die Ukraine führt vor Augen, dass auch Niedersachsen gefordert ist, Solidarität zu zeigen mit allen Menschen, die aus ihrem Land vertrieben werden.

 

Als Sicheren Hafen verstehen wir dabei einen Ort der Aufnahme und des Ankommens für Schutzsuchende. Doch nicht nur das: Ein Sicherer Hafen muss Sicherheit für alle Menschen schaffen, die hier ihren Lebensmittelpunkt haben. Dafür ist ein grundlegender landespolitischer Paradigmenwechsel notwendig.  Denn nach wie vor bleibt vielen Menschen in Niedersachsen die gesellschaftliche und politische Teilhabe verwehrt – selbst wenn sie hier geboren sind oder seit Jahren hier leben und längst Teil der Gesellschaft sind. 

 

Deshalb braucht es Veränderung – weg von institutionellem Rassismus, Lagerunterbringung, Fremdbestimmung und Barrieren beim Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung hin zu einer Politik der gleichberechtigten gesellschaftlichen Teilhabe, die Brücken baut, Chancen eröffnet und Bleibeperspektiven für alle Menschen schafft.

 

👉 Das Bündnispapier in voller Länge, die Liste der Unterstützer*innen und die dazugehörige Pressemitteilung könnt ihr über den Link https://seebruecke.org/mach-mit/deutschland/niedersachsen nachlesen.