VNB Kopfbild Aktuelles

Die “Klimafresser” sind wieder auf Tour

Wenn  Schüler_innen von „einem tollen Tag“ sprechen, obwohl es um eigentlich schwer verdauliche Kost wie den Zusammenhang zwischen Landwirtschaft, Ernährung, Klimawandel sowie  Tier- und Umweltschutz geht, haben die Akteur_innen offensichtlich vieles richtig gemacht.

Am Montag, den 23. April 2018 waren dies die Umweltpädagogin Annika Hammer gemeinsam mit den Clown-Schauspieler_innen Andi Geyer und Eva Zarbl, die mit dem VNB-Projekt „Die Klimafresser – Is(s) die Welt gesund“ , an die GFS Diepholz gekommen waren.

 

Schon die Anfahrt mit einem knallgelben US-Schulbus war spektulär und gab einen Vorgeschmack auf die Originalität und die Kreativität dieses Teams. Schnell wurde klar, dass hier nicht trockene Dozent_innen oder nervige Öko-Missionare gekommen waren, sondern dass es interessant und humorvoll zugehen würde.

So begann der Tag mit einem interaktiven Theaterstück, bei dem das Publikum immer wieder zum Mitmachen animiert wurde.

Der zweite Teil des Programms bestand aus Workshops, denn die „Klimafresser“ wollen mit ihrem Projekt kein deprimierendes Katastrophenszenario aufzeichnen, sondern gemeinsam mit den Kindern nach praktikablen Lösungen suchen, wie man beängstigende Szenarien und Entwicklungen angehen kann. Am Ende der Workshops versammelten sich alle Teilnehmenden vor dem gelben Bus, in dem Tina Sellig vom VNB in Barnstorf vegane Hotdogs zubereitet hatte. Manch einer, dessen skeptischer Blick das anfängliche Misstrauen deutlich nach außen getragen hatte, biss nach dem ersten vorsichtigen Kosten herzhaft zu.

Wer Näheres über die „Klimafresser“, über gesunde und nachhaltige Ernährung oder über die Auswirkungen von hohem Fleischkonsum wissen möchte, findet unter
www.die-klimafresser.de weitere Informationen.