VNB Kopfbild Aktuelles

6. Göttinger Legasthenie- und Dyskalkuliekongress am 19. und 20. Oktober in Göttingen

Was ist nachhaltiger als Kinder?

Legasthenie und Dyskalkulie ist keine Frage der Intelligenz und Betroffene brauchen kein Mitleid. Sie benötigen qualifizierte fachliche Hilfe, um ihre Defizite soweit wie möglich aufzuarbeiten. Und diese Möglichkeiten sind bei vielen Betroffenen sehr weitgehend.
Auch dieser 6. Kongress zum Thema bietet wieder für Eltern, Lehrkräfte, Lerntherapeutinnen und -therapeuten und alle anderen Interessierten in rund 30 Angeboten an Vorträgen und Workshops vielfältige Informationen rund um das Thema Legasthenie und Dyskalkulie.
Das Ziel ist, für die Kinder und Jugendlichen eine persönliche Zufriedenheit und für die Gesellschaft eine optimale Nutzung unserer wichtigsten Ressource zu schaffen. Deshalb ist auch dieser Kongress wieder ein Appell an die Politik, um angemessene Therapie für alle Betroffenen und einen Nachteilsausgleich in Schule und Ausbildung bereit zu stellen.

Besondere Höhepunkte sind:

 

Freitag 19.10., 16:30 Uhr

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Werner Stoye: Welche Zahlvorstellungen werden beim Rechnenlernen vorausgesetzt? – Gedanken zum Anfang des Rechnenlernens

 

Freitag 19.10. , 20:00 Uhr

Vortrag von Dr. Arndt Wilcke: Zur Genetik der Legasthenie

 

Samstag 20.10. , 9:00 Uhr

Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Tiemo Grimm: Legasthenie – Ursachen und Folgen

 

Veranstaltungsort:
Neue IGS Weende, Theodor-Heuss-Straße 25, 37075 Göttingen

Veranstalter:
Kreisverband Legasthenie-Dyskalkulie Göttingen-Northeim
VNB Göttingen, Nikolaistraße 1C, 37073 Göttingen, Telefon +49 (0)551 507 646-0 oder per E-Mail goettingen@vnb.de

 

Ein ausführliches Programm wird demnächst online erscheinen. Informationen zu den Workshops können Sie bereits jetzt erfahren.