VNB Kopfbild Startseite

Youth2Unite – Stand up against hate and violence

Überall in Europa werden täglich Menschen aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Hautfarbe, Religion, ihres Geschlechts und ihrer sexuellen Orientierung sowie ihrer körperlichen und geistigen Behinderung belästigt, bedroht oder angegriffen – sowohl in Form von tätigen Übergriffen als auch verbal und in sozialen Medien.

Das Projekt Youth2Unite, an dem sich Organisationen aus Deutschland, England, Frankreich, Griechenland und Zypern beteiligen, richtet sich sowohl an Sozialarbeiter*innen und Pädagog*innen, die mit Jugendlichen arbeiten, als auch an Jugendliche selbst.

Ziel des Projekts ist es zum einen Sozialarbeiter*innen und Pädadog*innen darin zu unterstützen diskriminierendes und hassmotiviertes Verhalten bei Jugendlichen zu erkennen und diesem durch pädagogische Arbeit entgegenzutreten und vorzubeugen. Zum anderen sollen Jugendliche dazu motiviert werden, sich mit dem Thema Diskriminierung und hassmotivierte Gewalt auseinanderzusetzen und sich Fähigkeiten anzueignen wie sie dem entgegentreten können.

Im Rahmen des Projekts entstehen folgende Materialien:

  • Eine Material- und Methodensammlung (Curriculum) zu den Themen Hate Speech im Internet und hassmotivierte Gewalt
  • Ein Handbuch für Sozialarbeiter*innen, Pädagog*innen und Lehrer*innen (Manual) mit Bildungsmethoden, die in der Arbeit mit Jugendlichen eingesetzt werden können.
  • Eine Materialsammlung für Jugendliche (Bystander Intervention Kit) mit Ideen und Techniken, die sie darin unterstützen, Hate Speech, Diskriminierung und hassmotivierter Gewalt entgegenzutreten.

Zur Erprobung der Methoden finden folgende Veranstaltungen mit Teilnehmenden aus Deutschland, England, Frankreich, Griechenland und Zypern statt:

  • Ein dreitägiger Workshop für Sozialarbeiter*innen und Pädagog*innen (Oktober 2020, Deutschland)
  • Ein dreitägiger Workshop für Jugendliche (April 2021, Zypern)

 

Projektlaufzeit: 11/2019-10/2021

Projektpartner: Athens Lifelong Learning Institute (Griechenland), Back on Track (England), Pistes-Solidaires (Frankreich), SYNTHESIS Center for Research and Education (Zypern), Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (Deutschland)

 

Kontakt

Sarah Laustroer

Geschäftsstelle NordWest

E-Mail: sarah.laustroer@vnb.de

Tel.: 05442-8045-31

 

Das Projekt wird gefördert von der Europäischen Kommission, Erasmus+ Programm

 

Veranstaltungssuche