VNB Kopfbild Startseite

KommMit Hochschule

Liebe Interessierte,

herzlich willkommen in unserem Studienvorbereitungskurs KommMit Hochschule!

Unser Kurs gliedert sich in 5 Veranstaltungen im März/April 2021 zu Themen rund um die Studienvorbereitung.  Angefangen mit einem Überblick zur Bildungslandschaft in und um Lüneburg, besprechen wir Wege zu Studium und akademischer Bildung. Dabei geht es darum, Bildungsangebote wie Studiengänge, Weiterbildungen oder Kurse zu finden, die zu deiner Situation, deinen Voraussetzungen und deinem persönlichen Bildungswunsch passen. Wir sprechen über Möglichkeiten der Studienverkürzung durch Anrechnung bereits erworbener Leistungen und über die Bedeutung von Kultur im Studienalltag. Besonders freuen wir uns auf die Beratenden von Hochschule, Akademie und Universität in Veranstaltung Nummer 5. Hier habt ihr die Gelegenheit, Euch direkt bei der Bildungsanbieterin oder dem Bildungsanbieter persönlich über Studieninhalte, -formate oder Betreuung von Studierenden mit Migrationshintergrund zu informieren. Mit dabei ist auch der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. mit Hinweisen zu dualer Ausbildung, dualem Studium und zu den Erwartungen von Arbeitgebenden und Betrieben.

Wir treffen uns das erste Mal zum „Kick-Off“ online am Donnerstag, den 25.02.2021. Dort lernen wir uns kennen, sprechen über Wünsche und Bedarfe und wir erzählen detaillierter von KommMit Hochschule! Die Einladungen werden wir eine Woche nach Ende der Anmeldefrist versenden.

Wir freuen uns auf Euch! Nachfolgend findet Ihr die Inhalte des Kurses, die Referentinnen und Referenten sowie die Vertreter und Vertreterinnen der eingeladenen Bildungsinstitutionen, die Daten und Zeiten aufgelistet (geplant für Präsenzveranstaltungen). Sollten diese Veranstaltungen wegen Corona online stattfinden, dann informieren wir Euch auf dieser Webseite, bei unserem Kick-Off Treffen am 25.02.2021 oder per E-Mail.

Der Austausch in der Zeit zwischen den Veranstaltungen findet über das Programm Illias statt. Wir erklären die wichtigsten Funktionen des Programms im Kurs, denn dort wird es Informationsmaterialen zum Herunterladen geben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich über Gruppenmail, Chat oder Foren auszutauschen. Außerdem haben wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerinnen und Partnern ein Tandemprogramm mit Studierenden initiiert, um nicht nur den Kontakt zu den Bildungsinstitutionen, sondern auch zu den Menschen – die das Studium mit Leben füllen – aufzubauen.

Herzliche Grüße

Martina Kamp und Lutz Dollereder

Die Webseite des VNB in Lüneburg findest Du hier.

Der genaue Ablauf:

Samstag, 20.03.2021: Teil I – Studieren in Deutschland, 10:30 – 14:00 Uhr

In der ersten Veranstaltung stellen wir das Programm KommMit Bildung vor und sprechen über die Organisation sowie den Ablaufplan des Studienvorbereitungskurses KommMit Hochschule.Wir möchten gerne Orientierung in unserem Bildungssystem und ganz besonders im Bereich der akademischen Bildung geben. Daher werden verschiedene Wege in ein Studium vorgestellt und wir lernen die Hochschultypen kennen. Was ist mir wichtig in der Vorbereitung und was sind meine Ziele und Wünsche? Welcher Weg passt zu mir? Und wie will ich studieren? Mit diesen Fragen wollen wir den eigenen Weg in ein Studium beginnen.

Referent*innen:

Martina Kamp und Dr. Lutz Dollereder (VNB e.V. in Lüneburg)

 

Samstag, 27.03.2021: Teil II – Der Weg in das Studium, 12:00 – 15:00 Uhr

Was benötige ich auf meinem Weg in das Studium? Wir sprechen über die Studienwahl und Voraussetzungen für ein Studium sowie über den Prozess der Bewerbung. Darüber hinaus informieren wir über verschiedene Studienarten und -formate. Was unterscheidet ein grundständiges Studium von einem berufsbegleitenden oder dualen Studium? Welche Möglichkeiten bieten mir Zertifikate oder Zertifikatsstudiengänge? Ein Schwerpunkt ist die Organisation der Studienvorbereitung. Diese hängt häufig von verschiedenen Fristen und Formularen ab, für die zum Beispiel Zeugnisse und Zertifikate anerkannt werden müssen. Wir reden über einen Organisationsfahrplan und eine Liste von benötigten Dokumenten. Anja Stegert unterstützt internationale Bewerber*innen an der Leuphana Universität Lüneburg. Sie gibt einen Überblick über Recherchemöglichkeiten für die Studienwahl und die notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Bewerbung durch Uni-Assist.

Referent*innen: Anja Stegert (Studienverlaufsberatung Leuphana College/Internationale Studierende) & Martina Kamp (VNB e.V. in Lüneburg)

 

Montag, 29.03.2021: Teil III – Durchlässigkeit im Bildungssystem, was bedeutet das für mich?, 15:00 – 18:00 Uhr

Ein besonderes Anliegen von KommMit Hochschule ist es, das Studium im Rahmen der Offenen Hochschule vorzustellen. Denn in Niedersachsen kann man unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Abitur studieren. Nachweise über bereits vorhandene akademische oder berufliche Bildung können vielleicht auf ein Studium angerechnet werden. In diesem Zusammenhang spricht man von einer “Durchlässigkeit” zwischen den Bereichen der beruflichen und der akademischen Bildung. Melanie Hasse spricht über ihre Erfahrungen in der Bildungsberatung. Sie informiert darüber, wie sich eventuell Kosten und Zeit sparen lassen durch die Anrechnung bereits erworbener Leistungen. Das Projekt Kurswechsel der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg unterstützt ehemalige Studierende mit Migrationshintergrund nach einem Studienabbruch auf dem Weg in die berufliche Bildung oder Praxis. Britta Klages berichtet über die Herausforderungen und Chancen im Spannungsfeld von Studienabbruch, Wiedereinstieg oder Fortsetzung eines Studiums.

Referent*innen: Melanie Hasse (Bildungsberatung Lüneburg) & Britta Klages (Projekt Kurswechsel der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)

 

Dienstag, 30.03.2021: Teil IV – Kultur im Studienalltag , 15:00 – 18:00 Uhr

Diversity, Gleichstellung, Kultur und Alltag

Welche Bedeutung kommt der Kultur im universitären (Studien-)Alltag zu? Valentina Seidel und Anja Thiem vom Gleichstellungsbüro der Leuphana Universität Lüneburg thematisieren Fragen rund um die eigene Situation, Gleichstellung und kultureller Diversität. Wir erarbeiten Lösungsstrategien, wie sich Studium, Familie und Arbeit miteinander vereinbaren lassen. Darüber hinaus stellt sich das Gleichstellungsbüro der Leuphana Universität Lüneburg als Ansprechpartner zur Gleichstellung  von Frauen und Männern sowie zu Menschen mit unterschiedlicher sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft während des Studiums vor. Auch Corinna Krome vom mosaique in Lüneburg berichtet von ihrer Arbeit in einer offenen Einrichtung für Menschen aus aller Welt und als mögliche Begegnungsstätte der Teilnehmenden.

Referent*innen: Dr. Anja Thiem und Valentina Seidel (Gleichstellungsbüro der Leuphana Universität Lüneburg) und Dr. Corinna Krome (mosaique – Haus der Kulturen).

 

Mittwoch, 31.03.2021: Teil V – Die Bildungsanbieter*innen stellen sich vor, 15:00 – 18:00 Uhr

Die Studienberatungsstellen der Universität Leuphana Lüneburg sowie der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften informieren über ihr Studienangebot und verschiedene grundständige und berufsbegleitende Formate sowie Zertifikate. Das duale Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie/Berufsakademie findet zum Teil an einer Bildungsinstitution und zum Teil in einem Unternehmen statt. Der Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V. berichtet und informiert über die Zusammenarbeit mit- und Erwartungen von Unternehmen. Darüber hinaus wird ein Ausblick gegeben, wie die Hochschulen Studierende vor und während des Studiums unterstützen, z.B. durch:

  • Möglichkeiten zum “Schnupperstudium”/Gasthörschaft
  • Einführungswochen
  • Beratungen während des Studiums
  • Programme für Migrant*innen
  • Anrechnungsmöglichkeiten
  • Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
  • Vorstellung nachgefragter Studiengänge (Informationen hierzu werden aus dem Fragebogen und KommMit Coaching generiert.)

In dieser Veranstaltung laden wir Euch ein, den direkten Kontakt mit den Bildungsanbieter*innen zu suchen.

Vertreter*innen: Dr. Dirk Nissen (Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie/Berufsakademie Lüneburg),  Wiebke Krohn (Arbeitgeberverband Lüneburg-Nordostniedersachsen e.V.), Dr. Helmar Hanak (Zentrale Studienberatung der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften) sowie Martina Lau (Studienberatung der Leuphana Universität Lüneburg)

 

Projektlaufzeit: 01.09.2020 – 30.06.2022

Antragsteller: VNB – Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V.

Förderprogramm: Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachsen im Förderprogramm Öffnung von Hochschulen gefördert.

 

 

 

 

Veranstaltungssuche