VNB Kopfbild Thema jung + politisch

Inklusionsnetzwerk Lüneburg – Neue Wege ins Berufsleben

Das Netzwerk zielt darauf ab, dass sich in der Region Lüneburg Akteur*innen im Themenfeld Arbeit und Behinderung regelmäßig treffen und themenbezogen austauschen. Dieses geschieht sowohl in Peergroup- als auch in Netzwerktreffen. Die Zielgruppen des Netzwerkes sind Selbstorganisationen, KMU, wirtschaftsnahe Interessenverbände und Beratungsstellen.

Die Ergebnisse aus diesen Treffen fließen unmittelbar in bereits bestehende Bündnisse ein. Zusätzlich werden in den Treffen Vorschläge für Qualifizierungen generiert. Geplant sind 25 Qualifizierungen zu Themen wie Job-Carving oder gelungenes Onboarding für Mitarbeiter*innen mit Behinderungen. Zusätzlich wird es Fachvorträge und Betriebsbesichtigungen geben.

Die geplanten Aktionen sollen dazu führen, dass mehr Firmen aus der Region für die Bereitstellung inklusiver Arbeitsplätze gewonnen werden können.

Um die Transparenz der regionalen Angebote zu erhöhen, werden die Beratungs- und Qualifizierungsangebote auf einer barrierefreien digitalen Plattform gebündelt. Zusätzlich werden dort Firmen porträtiert, die bereits inklusiv arbeiten und so die Kontaktaufnahme zwischen Arbeitnehmer*innen mit Behinderungen und Firmen erleichtert.

Das Projekt macht die Wege in den Beruf für Menschen mit Behinderungen in der Region Lüneburg transparent an einem Ort sichtbar. Es identifiziert Leerstellen im Bereich Qualifikation und Beratung und informiert Betriebe über die Chancen bei der Schaffung von inklusiven Arbeitsplätzen.


Projektlaufzeit:

01.10.2022-31.03.2026


Ansprechpartner*innen im VNB e.V.:
Melanie Hasse melanie.hasse@vnb.de Tel. 04131-7740 106


Das Projekt wird ermöglicht durch eine Förderung der Aktion Mensch.