VNB Kopfbild Startseite

Details zur Veranstaltung

Nähe und Distanz in der Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund

In dieser MitarbeiterInnenfortbildung beschäftigen wir uns neben kurzen inhaltlichen Inputs vorrangig mit unseren persönlichen Umgang mit Nähe und Distanz in der Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund.

„Nähe und Distanz“ ist ein großes Thema in der hauptberuflichen und ehrenamtlichen Sozialen Arbeit und ein besonders wichtiges in der Arbeit mit und in der Beratung von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund. JedeR ist mit diesem Thema konfrontiert, es gibt kein Patentrezept, das einem einen Umgang in diesem Spannungsfeld vermittelt. Wir haben unterschiedliche Meinungen und Haltungen dazu und gehen unterschiedlich mit dem Thema um. Nähe und Distanz sind in unserer Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund täglich präsent. Und vielleicht wird doch gar nicht so oft direkt darüber gesprochen.

In dieser Fortbildung soll Raum für folgende Themen und Fragen sein: Wo stehe ich im Spannungsfeld „Nähe und Distanz“ in meiner Arbeit und wie geht es mir damit? Was können Auswirkungen von zu viel Nähe und zu viel Distanz sein? Wie und wo kann oder muss ich ggf. Grenzen setzen? Was sind Faktoren in der Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund, die eine Balance auf dieser Dimension oft schwer machen? Und wie kann ich damit umgehen?

Wir schauen in dieser Fortbildung anhand von verschiedenen Methoden auf das Thema. Dabei stehen der persönliche Umgang mit „Nähe und Distanz“, kurze Inputs und der Austausch unter den Teilnehmenden im Fokus.

Kosten: Die Teilnahme ist für VNB Mitarbeitende/ Kooperationspartner*innen und Mitgliedseinrichtungen kostenfrei. Der Teilnahmebeitrage für externe Interessierte beträgt 50 Euro.

Verpflegung: Es werden Kaffee und Tee bereit gestellt. Möglichkeiten sich in der einstündigen Mittagspause selbst zu versorgen, gibt es in der Nähe des VNB Hannover ausreichend.

Referentin: Lucie Ohlemann, Diplompsychologin, Systemische Therapeutin (SG, IF Weinheim), engagiert in den Bereichen Flucht, Antirassismus und interkultureller Kommunikation
Zielgruppe:
Pädagogische MitarbeiterInnen des VNB sowie Mitarbeitende von KooperationspartnerInnen und Mitgliedseinrichtungen des VNB, die in unterschiedlichen Kontexten mit Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund arbeiten.
Zeitraum: 17.11.22, 10:00 Uhr bis 17.11.22 16:00 Uhr
Kosten:
Interne und Koops: Keine Angabe
Externe: 50,00 EUR
Buchbar bis 16.11.22
Seminarnummer: DAT-16955

Ort:

VNB GST Hannover Seminar
Calenberger Esplanade 2
30169 Hannover
Link zur Anmeldung


Veranstaltungssuche