weltwärts Freiwilligendienst

Der entwicklungspolitische weltwärts-Freiwilligendienst beim VNB gibt jungen Menschen die Möglichkeit, für einen Zeitraum von 12 Monaten ihn einem Land des Globalen Südens zu leben und in Projekten dortiger Nichtregierungsorganisationen (NROen) oder Schulen zu arbeiten. Dieser Freiwilligendienst ist eingebettet in Nord-Südpartnerschaften zwischen Schulen und NROen in Niedersachsen und in Ländern des Globalen Südens, die überwiegend im Rahmen der GLOBO:LOG-Projekte (www.globolog.net) entstanden sind und vielfältige Möglichkeiten des Globalen Lernens als Grundlage haben.

Der weltwärts-Freiwilligendienst ist in erster Linie ein Lerndienst: voneinander lernen und in Austausch treten sind uns wichtige zu vermittelnde Inhalte. Wer sich auf einen Freiwilligenplatz beim VNB bewirbt, sollte Lust haben, eng mit dem jeweiligen Kooperationspartnern in Niedersachsen zusammen zu arbeiten und sich für die Partnerschaftsprojekte und den gegenseitigen Austausch zu engagieren.

 

Wir haben noch Freiwilligenplätze bei unseren Partnerorganisationen in Kamerun, Ghana und Malawi frei! Die Ausschreibungen mit den Details und Bewerbungsbedingungen stehen hier zum Download bereit. Bis zum 26. Juni nehmen wir Bewerbungen an.

 

 

 

 

Infos zu den Modalitäten und den
weltwärts-Plätzen des VNB:

VNB e.V., weltwärts 
Bahnhofstr. 16 
49406 Barnstorf 
Tel.: 05442 8045 50 (Julia Wältring), - 8045 13 (Bettina Bolduan)
Email: weltwaerts@vnb.de , Bolduan@vnb.de

 

Ansprechpartner:  Julia Wältring

Bürozeiten: Mo, Di & Do von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Ansprechpartnerin: Bettina Bolduan (Verwaltung)

Bürozeiten: Mo - Fr von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Das Programm weltwärts wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziell gefördert. Weitere Informationen unter www.weltwaerts.de

 

 

 

 

 


    

» Zurück zum Seitenanfang