VNB Kopfbild Aktuelles

Gut qualifizierte Flüchtlinge für ein Studium vorbereiten

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur fördert Kooperationsprojekt von VNB und PHWT

Viele Menschen, die vor Krieg und Terror geflohen sind, bringen gute Qualifikationen mit in unsere Region. Um höher qualifizierten Flüchtlingen aus dem Landkreis Diepholz die Aufnahme oder Fortsetzung eines Hochschulstudiums in Deutschland zu ermöglichen, kooperiert der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen (VNB) mit der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik Vechta/Diepholz/
Oldenburg (PHWT). Ziel ist es, die Geflüchteten sprachlich für ein erfolgreiches Studium fit zu machen. Ergänzend werden die Teilnehmenden auf unterschiedliche Studiermöglichkeiten vorbereitet. Das Projekt wird bis Ende 2017 vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur finanziell unterstützt.

neu_mwk-wappen-cmyk                        logo_aewb_rgb

„Wir haben uns bewusst dafür entschieden, dieses Angebot im Landkreis Diepholz anzusiedeln, damit die im ländlichen Raum ansässigen Flüchtlinge gleiche Chancen für ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung haben“, teilt Tino Boubaris, der Koordinator des Projektes beim VNB, mit. Prof. Dr. Ludger Bölke, Präsident der PHWT, ergänzt: „Das Projekt leistet einen wesentlichen Beitrag zur langfristigen Sicherung von Fachkräften in unserer Region.“ Darüber hinaus ergeben sich für die Ausbildungsbetriebe der PHWT neue Möglichkeiten, geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für Ausbildungsplätze und duale Studienplätze zu finden.

Die erste Lerngruppe wird im November in Diepholz mit dem Unterricht beginnen. Geeignete Teilnehmende für den ersten Durchgang zu finden war für den VNB kein Problem, da er in verschiedenen Projekten mit Geflüchteten arbeitet und darüber hinaus im Welthaus Barnstorf als kommunikativer Basis vieler Geflüchteter und ihrer Unterstützer im Landkreis angesiedelt ist.  Weitere Maßnahmen, wie z.B. Sprachkurse bis zur Leistungsstufe C1 sind für die Folgejahre geplant.

Kontakt:
Tino Boubaris
VNB-Geschäftsstelle NordWest
tino.boubaris@vnb.de